• Die Sicherungstechnik der HPZ für Gleisbaustellen
  • Innovative Lösungen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Die Sicherungstechnik der HPZ für Gleisbaustellen
  • Innovative Lösungen
  • Höchste Qualitätsstandards

Mehr Sicherheit am Gleis

Die Sicherungstechnik der HPZ für Gleisbaustellen

Bei Arbeiten im Gleisbereich müssen die dort Beschäftigten vor den Gefahren aus dem Eisenbahnbetrieb geschützt werden. Die beste Maßnahme ist natürlich, das Gleis zu sperren. Da aber eine Sperrung betrieblich nicht immer möglich ist, bietet die HPZ GmbH mit z. B. der Festen Absperrung UPZ III EN eine Lösung an, die die Beschäftigten vom Eisenbahnbetrieb trennt und somit das höchste Maß an Sicherheit und Schutz bietet. Weiter erhalten Sie von der HPZ GmbH u. a. technische Hilfsmittel zur Unterstützung von Bahnübergangsposten, Elektrische Signalgeber, die Signalisierung von Langsamfahrstellen und vieles mehr. Die HPZ GmbH liefert somit höchste Sicherheitsstandards für die Absicherung von Gleisbaustellen.

  • Feste Absperrung FA UPZ III EN

    Die Feste Absperrung UPZ III ist nach EN 16704-2-2 zertifiziert und für den Einsatz auf Eisenbahnstrecken innerhalb der EU zugelassen. Das System ist für Vorbeifahrgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h geeignet.
    Bahntechnische Freigabe | PDF zum Download


    Eigenschaften

    • kompletter Sicherungsbereich in einer Variante (1,95 – 2,55 m, Abstand von Gleismitte)
    • 8 Grad starke Neigung des Fußes ermöglicht berührungsfreien Einbau
    • durch einen sehr kleinen Haltewinkel am Fuß sind keine größeren Schotterbewegungen unter dem Schienenfuß notwendig
    • für Fuß und Ausleger werden sehr hochwertige Stähle verwendet
    • die stark dimensionierten Aluminiumholme zeichnen sich durch Leichtigkeit und eine sehr hohe Stabilität aus
    • Querholme können variabel von 1,80 m – 3,00 m eingebaut werden.
    • Schnelle Montage
    • Minimale Wartung und große Flexibilität.

    Bestandteile

    • Schienenfußhalterung mit Schiebestück und Knebelschraube
    • Ausleger
    • Teleskopstangen
    • Federstecker  1
    • Federstecker  2
    • Überhöhungsausgleichsmodul als Ergänzung

    Technische Angaben

    • Ausleger komplett, verzinkter Stahl ca. 7,5 kg
    • Teleskopstangen, Aluminium ca. 3,9 kg
  • Elektrischer Signal-Geber ESG 3000 UPZ

    Als Ersatz für das CO2 Typhon und als Alternative für alle anderen elektrischen Hörner hat die UPZ das ESG 3000 UPZ entwickelt.


    Eigenschaften

    • Signallautstärke 126 dB(A)
    • Ergonomische und kompakte Bauweise
    • Geringes Gewicht
    • Lange Akkulaufzeit
    • Leichte Handhabung

    Bestandteile

    • ESG 3000 Gehäuse mit Griff und Tragegurt, zwei wechselbare Akkus und für beide ein einziges externes Ladegerät.
    • Zwei Schlüsselschalter mit Schlüssel und ein 10 m langes Bedienkabel mit Handschalter.
    • Auf Wunsch können wir ein Stativ, Reservebatterien und Reserveladegeräte anbieten.

    Technische Angaben

    • Gewicht: ca. 12,6 kg inkl. Batterien
    • Batterien: 
LiFePo4 12,8V 3000 mAh
    • Ladegerät: Li-Ion Batterielader 14,6 V 2000 mAh
  • Technisches Hilfsmittel für Bahnübergangsposten (TH-Büp UPZ) mit integriertem Nachwarnsystem

    Das TH-BÜP ist ein transportables, leicht zu installierendes Schrankensystem mit Andreaskreuz und integrierter Lichtsignalanlage zur Unterstützung des Bahnübergangspostens, unter Verzicht auf den Hilfsposten. Mithilfe des TH-BÜP können Bahnübergänge, deren fest installierte Sicherungsanlagen aufgrund von Baumaßnahmen vorübergehend außer Betrieb gesetzt sind, in kürzester Zeit flexibel gesichert werden. Das TH-BÜP bildet Funktion, Design und Erscheinung einer fest installierten Sicherungsanlage nach. Durch digitale Steuerungstechnologie bietet das TH-BÜP Erweiterungs- und Integrationsmöglichkeiten entsprechend dem Konzept Industrie 4.0. 
    Zulassung inklusive Nachwarnsystem 
durch die DB Netz AG seit November 2018.
    Freigabe der DB Netz AG für NWS als PDF  |  Freigabe der DB Netz AG für TH-BÜP als PDF


    Technische Angaben

    • Netzanschluss 230 VAC / 16 A / 50 Hz
    • Stromversorgung Anlage 24 Volt Gleichspannung
    • max. Anzahl Lichtsignale: 36 (3 pro Schrankenantrieb)
    • Anzahl BÜ-Akustik: 12 (1 pro Schrankenantrieb)
    • Akkubetrieb 12 h Vollbetrieb + 30 h Rotlicht
    • Akkuladezeit 10 h nach 12 h Vollbetrieb
    • 12.1“ HD-Touchscreen
    • Schrankenbaum teleskopierbar 2,35 – 5,75 m
    • Notschließfunktion: schienenkontaktbasiert oder
über Pilztaster am Bediengerät
    • Nachwarnsystem in Bedieneinheit integriert
    • Einsatztemperatur  - 25 bis 55 °C
    • Statik freigegeben bis Windstärke 10

    Bestandteile

    • flexible, modulare Anlagegröße durch Kombination einer Bedien-
einheit mit bis zu 12 Schrankenantrieben und jeweils bis zu 
3 Lichtzeichen und einer BÜ-Akustik pro Schrankenantrieb
    • einfachste Bedienung der Anlage über ein 12.1“ HD-Touchscreen und Schlüsselschalter
    • Anzeige relevanter System- und Statusinformationen aller angeschlossenen Komponenten in Echtzeit und Klartext
    • Akkus mit neuester Lithium-Technologie für uneingeschränkten Betrieb von bis zu 12 h ohne Stromversorgung und anschließender Sicherung des Bahnüberganges durch Rotlicht für bis zu 30 h
    • einfache Erweiterung bestehender Anlagen um zusätzliche Komponenten, wie z. B. Schrankenantriebe oder Lichtsignalanlagen – auch im laufenden Betrieb
    • Wiederinbetriebnahme entstörter Komponenten 
durch einfache Quittierung am Bediengerät
    • in die Bedieneinheit integriertes Nachwarnsystem mit schienenkontaktbasierter Notschließfunktion
    • teleskopierbare Schrankenbäume von 2,35 – 5,75 m
    • Schließrichtung (links/rechts) im Antrieb einstellbar
  • Mobile Behelfsschranke UPZ MBS II

    Mobiles Schrankensystem für die Einrichtung von behelfsmäßigen Bahnübergängen. Die Vorteile des UPZ MBS II bestehen in der schnellen Montage, dem variierbaren Schrankenbaum und der leichten Bedienbarkeit.


    Vorteile

    Das System lässt sich schnell und problemlos Aufbauen und ist verschließbar. Die Herstellung von Signalabhängigkeit ist auf Wunsch möglich.

    Eigenschaften 

    • schnelle Montage
    • variabler Schrankenbaum (3,0 – 6,5 m)
    • leichte Bedienbarkeit mittels Gasdruckfeder ohne Gegengewicht
  • Schutzhaltsignal Sh2 · Typ I, II und III

    Das Sh2 beweist hohe Flexibilität im Einsatz neben dem Gleis als Zwergbauform, kurz oder lang sowie als Hochbauform. je nach Einsatz stehen drei verschiedene Aufbautypen zur Verfügung. Gerne beraten wir Sie zum passenden Modell für Ihren Einsatz.
    Technische Mittteilungen


    Sh2 Typ III hochSh2 Typ III kurzSignaltafel DetailSh2 Typ ISh2 Typ II
    Sh2 Typ III hochSh2 Typ III kurzSignaltafel DetailSh2 Typ ISh2 Typ II

    Typ I

    Das Signal ist schnell aufzustellen und zu entfernen. Dies ist besonders bei kürzeren Sperrzeiten von Vorteil. Die Neigung des Signals lässt sich durch Verstellen der Spannschraube auf den jeweiligen Schienentyp einstellen. Aufgrund der Bauform ist ein Transport im PKW sehr gut möglich. Zugelassen für nicht bundeseigene Eisenbahnen.

    Bestehend aus:

    • 1 Stk. Signalmast 6,5 kg Stahl verzinkt
    • 1 Stk. Signaltafel 3,8 kg, Reflexfolie Typ3, weiß mit rotem Aufdruck auf beiden Seiten (für Wärterhaltescheibe Anordnung im Gleis) 540 mm x 430 mm
    • 1 Stk. Signalleuchte rot (EBA Zulassung)

     

    Typ II

    Dieses Signal unterscheidet sich zum vorhergehenden Typ I durch seine sehr stabile Schienenfußbefestigung und lässt sich trotzdem schnell montieren. Durch seine Zweiteilung noch gut im PKW zu transportieren. Für alle Eisenbahnen zugelassen.

    Bestehend aus:

    • 1 Stk. Signalmast 8,5 kg Stahl verzinkt
    • 1 Stk. Signaltafel 3,8 kg, Reflexfolie Typ3, weiß mit rotem Aufdruck auf beiden Seiten (für Wärterhaltescheibe Anordnung im Gleis)
    • 1 Stk. Signalleuchte rot (EBA Zulassung)

     

    Typ III

    Dieses Schutzhaltesignal unterscheidet sich durch sein Material und Flexibilität im Aufbau zu den ersten beiden Typen.
    Drei Aufbauvarianten:
    ›    Zwergbauform kurz
    ›    Zwergbauform lang
    ›    Hochbauform lang

    Aufstellung neben dem Gleis, Lampe oben und unten

    Eigenschaften

    • Signaltafel 3,8 kg, 540 x 430 mm, Reflexfolie Typ 3 weiß mit rotem Aufdruck
    • Rückseite schwarz gelb gestreift (für Anordnung neben dem Gleis)
    • Hochbauform lang komplett Alu 9,8 kg
    • Zwergbauform lang komplett Alu 4,4 kg
    • Signallampe rot (EBA Zulassung).
    • Abschluss-Signal für Einfahrstumpfgleise, Halterung mit Signaltafel
      Reflexfolie Weiß mit rotem Aufdruck, Rückseite schwarz, 
      ohne Lampe, Gewicht: ca. 5,5 kg
  • Signalmastsystem UPZ LF IV

    Das Signalmastsystem UPZ LF IV ist ein modular aufgebautes System für die Einrichtung zeitweiliger Langsamfahrstellen im Bereich von Bahnanlagen. Die kompakte Bauweise ermöglicht eine Einmann-Montage. Alle zugelassenen Signaltafeln und Lampen können montiert werden. Der Aufbau kann wahlweise in Zwergbau-, als auch in einer Hochbauvariante gemäß Signalbuch ESO SB 301 erfolgen. Das System ist EBA zugelassen und hat eine Serienfreigabe der DB AG.
    Technische Mitteilungen


    Bestandteile

    • Schienenfußhalter Teil 1 / Teil 2
    • Signalmast Teil 1 / Teil 2
    • Stützträger
    • Böschungsstützen 2 Stück
    • Extra: Zwergmodul, Schienenfußhalter Teil 1 als Tunnelmodul Eigenschaften

    Eigenschaften

    • Gewicht hohe Variante ca. 25 kg (ohne Tafeln und Lampen)
    • Tafeln und entsprechendes Zubehör entsprechen der Signalordnung Bahnbetrieb SB 301. Als Kennziffer alle Zahlen möglich.
    • Auf Anfrage Bereitstellung aller Signaltafeln nach RIL301.
    • Montage ist am geschotterten Gleis, den meisten festen Fahrbahnen und in Tunneln möglich.
  • Luftbremskopf UPZ LBK 2000

    Mit dem Luftbremskopf UPZ LBK 2000 können geschobene, druckluftgebremste Fahrten (Rangier- und Zugfahrten) durch einen Bremsprobeberechtigten an der Spitze zum Halten gebracht werden. Die Verwendung des Luftbremskopfes wird durch die örtlichen Bestimmungen und Richtlinien geregelt.
    Technische Mitteilungen


    Eigenschaften

    • Bremskupplungskopf mit integriertem Ventil, einer Halterung, einem Sicherungshebel und einer Betätigungsleine
    • Outdoor Koffer (wasserdicht, bruchfest und staubdicht) für sichere Aufbewahrung und Transport optional erhältlich

    Gewicht

    • Gewicht mit Leine ca. 1,25 kg
    • L 230 mm | B 70 mm | H 90 mm
  • Schrankenband

    Das Schrankenband wurde als langlebige Alternative zu gängigen am Markt befindlichen Produkten entwickelt. Es zeichnet sich durch ein Hochleistungs-Elastomer aus, welches das Schrankenband auf 20 % der Nennlänge zusammenzieht. Durch die kontinuierliche Vorspannung wird ein Bodenkontakt vermieden und die Lebensdauer entschieden verlängert. Wetterfester und waschbarer Kontraststoff und Reflexstoff werden in einem Abstand von 500 mm abwechselnd eingesetzt. Unser Reflexstoff, welcher die höchste Leistungsstufe der geforderten Mindestrückstrahlwerte übertrifft, leuchtet bei Anstrahlung weiß auf. Der Anstrahlwinkel ist hierfür nicht relevant. Extra große Aluminium Karabiner ermöglichen eine leichte Befestigung des Schrankenbandes.
    Technische Mitteilungen


    Technische Daten

    Länge: 2 m · Gewicht: 0,7 Kg
    Länge: 12 m · Gewicht : 1,8 Kg

    Waschbar: Handwäsche bei 30° C 
    ohne aggressive Reinigungsmittel und ohne Weichspüler.

    Das 12-m-Band ist in einer Länge von 3 – 12 m einstellbar. Ergänzende Produkte zum Hilfsmittel Bahnübergang sind ebenfalls erhältlich. Eine Setgestaltung mit Warnpyramide ist möglich. Preise auf Anfrage.

  • Allwetterhaus (aufblasbar)

    Sehr robustes, mobiles, aufblasbares Allwetterhaus aus hochwertigem Kunststoffmaterial für Baustellenpersonal wie z. B. Bahnübergangsposten. Das Allwetterhaus hat eine Grundfläche von 3 x 3 m und kann zur Stabilisierung im Erdboden verankert werden. Abgebaut (ohne Luft) wird das Allwetterhaus ganz einfach in einer mitgelieferten Tasche verstaut und transportiert. Des Weiteren ist im Lieferumfang Tisch, Stuhl, Beleuchtung, 2 x Pumpe (Hand/Elektrisch) und ein Heizgerät enthalten.



Ihre Ansprechpartner

Wir beraten Sie gerne

Bei Fragen zu unseren Produkten und Systemen nehmen Sie gerne mit unseren Ansprechpartnern kontakt auf.

Hauptsitz HPZ GmbH
Allmend 23 . D-77723 Gengenbach
Vertriebsbüro Brehna . Sebastian Thiele, Dipl.-Ing. (FH)
Max-Planck-Straße 15 . D-06796 Brehna
Vertriebsbüro Salzgitter . Hans-Gerhard Brunke
Holthusenweg 10 . D-38259 Salzgitter
Vertriebsbüro Österreich . Thomas Stadlmair
Safety4you Baustellenlogistik GmbH
Welser Straße 43 . AT-4623 Gunskirchen
Vertriebsbüro Schweiz . Fabian Straub
WITTWER HANDELS GmbH
Zaunackerstraße 17 . CH-3113 Rubigen